Spindelpresse 4 ltr. Inhalt

Spindelpresse 4 ltr. Inhalt

Spindelpresse 4 ltr. Inhalt

Spindelpresse 4 ltr. Inhalt

Art.Nr.:
088035
5 Arbeitstage 5 Arbeitstage
130,00 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

PayPal ECS

Kundenrezensionen

  • 07.08.2016
    Habe die Fruchtpresse jetzt zwei Jahre erfolgreich im Einsatz. Folgendes ist aber zu beachten. Für mich reichen die vier eckigen Holzklötzchen nicht aus, die der Presse beigelegt sind und zur Verlängerung des Pressweges dienen. Ich habe mir aus Restholz aber einfach zwei zugeschnitten. Jetzt kann ich auch kleine Mengen Früchte auspressen. Die Füsse der Presse müssen fixiert werden, sonst ist die Presse zu wackelig. Ich setze in Drehrichtung an mindestens zwei Füssen Holzklötzchen und befestige diese mit Schraubzwingen am Tisch. Wenn es dann wackelig wird, höre ich auf, um die Presse durch zu viel Krafteinsatz nicht zu gefährden. Der Pressrücksatnd ist dann auch so trocken, das der Mehrgewinn an Flüssigkeit minimal wäre und der Aufwand und das Risikos dafür zu hoch ist. Bisher habe/musste ich vorher alle Früchte (Johannesbeeren,Äpfel und Blaubeeren) zerkleinern. Der Presskob muss mit einem Filtertuch ausgechlagen werden, bevor man das Pressgut einfüllt. Die Presse selber filtert nichts. Mit den hier angebotenen Presssäcken habe ich keine Erfahrungen. Ich hatte mir ein Filtertuch besorgt. Das ist günstige und ich kann es wegwerfen, wenn es sich nicht mehr reinigen läßt (bei mir waren es z.B. Blaubeeren). Die Presse läßt sich gut reinigen. aus, die der Presse beigelegt sind und zur Verlängerung des Pressweges dienen. Ich habe mir aus Restholz aber einfach zwei zugeschnitten. Jetzt kann ich auch kleine Mengen Früchte auspressen. Die Füsse der Presse müssen fixiert werden, sonst ist die Presse zu wackelig. Ich setze in Drehrichtung an mindestens zwei Füssen Holzklötzchen und befestige diese mit Schraubzwingen am Tisch. Wenn es dann wackelig wird, höre ich auf, um die Presse durch zu viel Krafteinsatz nicht zu gefährden. Der Pressrücksatnd ist dann auch so trocken, das der Mehrgewinn an Flüssigkeit minimal wäre und der Aufwand und das Risikos dafür zu hoch ist. Bisher habe/musste ich vorher alle Früchte (Johannesbeeren,Äpfel und Blaubeeren) zerkleinern. Der Presskob muss mit einem Filtertuch ausgechlagen werden, bevor man das Pressgut einfüllt. Die Presse selber filtert nichts. Mit den hier angebotenen Presssäcken habe ich keine Erfahrungen. Ich hatte mir ein Filtertuch besorgt. Das ist günstige und ich kann es wegwerfen, wenn es sich nicht mehr reinigen läßt (bei mir waren es z.B. Blaubeeren). Die Presse läßt sich gut reinigen.
    Zur Rezension